„Kaputte Eier“: die lustigsten Fehler auf Ibizas Speisekarten

Speisekarte auf Restauranttisch

Manche Speisekarte liest sich, als hätte der Übersetzer einen über den Durst getrunken

Als Restaurantbetreiber hat man es auf der Multi-Kulti-Insel Ibiza nicht leicht. Rund 1,5 Millionen Touristen wollen pro Jahr beköstigt und verwöhnt werden, die meisten sind Engländer, Deutsche, Italiener und Franzosen. Mehrsprachige Speisekarten müssen also her. Dass bei der Übersetzung nicht immer alles rund läuft, zeigen euch meine neuesten Fundstücke.

speisekarte1_prinzette-de
1. War der Anspruch an Schnellgerichte schuld daran, dass hier in der Eile einiges durcheinander „geriht“? Oder warum wurden die Würstchen ihrer letzten beiden Buchstaben beraubt?

speisekarte2_prinzette-de
2. In manchen Restaurants können schon mal ganze Teile von defekten Küchengeräten mit auf dem Teller landen. Oder was hat ein Zahnrad (Ritzel) in Gericht Nummer 26.1 verloren?

speisekarte3_prinzette-de
3. Schinken und Käse – so klappt es mit der Bikinifigur.

speisekarte4_prinzette-de
4. Herr Ober, Ihnen ist da etwas runtergefallen!

speisekarte5_prinzette-de

5. Ein Königreich für Konrad Duden: Hätte er sich hier bloß seinerzeit mal satt geschlemmt. Dann würde es all diesen Buchstabensalat nicht geben. Nichts schockt mehr als „Artischoken“.

Share on...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
||||| Like It 0 I Like It! |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.